Deutschsprachiger Wanderführer auf Mauritius

Eine Alternative zum Strandurlaub gesucht?

Nur am Strand liegen ist Ihnen zu langweilig aber sich einfach selbst in die mauritianische "Wildnis" zu schlagen ist Ihnen auch nicht ganz kosher?

Vielleicht möchten Sie mit Mario Wick in Kontakt treten und sich von ihm die ein oder andere Wanderroute, oder auch nicht so frequentierte Strecke zeigen lassen.

Wandergebiete

Am liebsten wandert er im Black River Gorges, der größte Nationalpark auf der Insel mit vielen zusammenhängenden Pfaden und Wegen durch den tiefer gelegenen Wald und das höher gelegene Heideland mit den weitläufigen Guavensträuchern. Diese sind absolut öffentlich und zwischen März und Juli findet man hier so einige Einheimische auf einem "kulinarischen" Familienausflug oder um sich mit dem Verkauf der gepflückten Guaven in den Ortschaften etwas nebenher zu verdienen.
Ansonsten gibt es noch verschiedene Berge, die recht einfach, wenn auch oftmals etwas anstrengender, bestiegen werden können.

Wanderrouten

Die verschiedenen Routen sind von unten wie auch von oben erreichbar, man kann aber auch manche verbinden und zum Beispiel aus dem Tal heraus in Hochland gehen und auf einer anderen Strecke wieder herabwandern. Das Schöne ist das viele der Routen variabel miteinander verbunden werden können, je nach Schwierigkeit, Steigung, Wetter, usw.

Im Black River Gorges:

Mare Longue Loop Trail (recht flach ca. 11km)
Dieser führt von Petrin* am Tal entlang, wo man auch je nach Wetterlage verschiedene Wasserfälle sehen kann, durch Guavenfelder im Hochland aus rund um das Mare Longue Reservoir und zurück nach Petrin. Hier kann man auch viele Arbe du Voyageur sehen, die Palme des Wanderers. Diese hat ihren Namen von der Tatsache, dass sie dem Wanderer Wasser spendet.
Wasser bekommt der Wanderer aber auch so viel gespendet, hinter einem Zaun muss man drei Bäche überqueren, nicht sehr tief, aber tief genug, um nasse Füsse zu bekommen.
In der Zeit zwischen Juni und September finden im Bereich des Reservoirs(hinter dem Zaun) keine Führungen statt, da dann Jagdsaison ist.

Maccabee Viewpoint
Diesen kann man durch eine ca. halbstündige flache Wanderung von Petrin aus erreichen, oder wer es gerne schwerer mag aus dem Tal heraus (ca. 600m Höhenunterschied) vom Parkplatz am Black River Gorges Visitor Centre aus. Ca. 1km vor dem Ziel kann man sich noch aussuchen, ob man lieber den leichteren Umweg aussucht oder geradeaus den Berg hoch auf dem direkten Weg zum Aussichtspunkt will.

Parakeet Trail
Hier gibt es keine Ausreden oder Umwege, man startet vom Parkplatz im Tal und muss sich über einen teilweise recht steilen Weg nach oben begeben, auch ca. 600m Höhenunterschied. Das Ziel ist bei den beiden Funkstangen. Vorsicht, durch die hohen Guavensträucher am Rand des Pfades ist man recht windgeschützt. Wenn man dann oben angekommt, kann es bei durchwachsenem Wetter recht kühl sein.

500 Fuß Wasserfall
Dieser liegt nicht sehr weit von den Alexandra Falls entfernt. Leider kann man ihn aber von dort aus nicht sehen. Man wandert dafür aber über mehrere kleine Wasserfälle, die man vom Alexandra Aussichtspunkt aus sieht.
Der kurze Weg ist es aber wert, angekommen ist man direkt oberhalb des Wassersturzes und hat eine grandiose Sicht auf den Süden der Insel.

Piton (höchste Erhebung der 828m)
Der Piton ist die höchste Erhebung der Insel und gleichzeitg aber auch der am leichtesten besteigbare Berg, wenn man den Weg vom Hochland aus nimmt. Hier ist es ratsam, den etwa 300m entfernten Parkplatz am Gorges Viewpoint zu benutzen.

Le Pouce (820m)

Le Morne

Verschiedene Kombinationen:

  • Maccabee Viewpoint über den Maccabee Forest Trail und zurück
    Der Forest Trail hat es auch in sich. Dreimal geht es Berg ab und auf und auch über einen Wasserfall.
  • Mare Longue Loop - Maccabee Forest Trail - Maccabee Viewpoint und zurück
    Wenn man wieder in die Guavenfelder kommt, geht es rechts über den Forest Trail zum Viewpoint.
  • Mare Longue Loop - Maccabee Forest Trail - Maccabee Viewpoint - Maccabee Trail - Colophane Trail und zurück (ca. 18km und insgesamt 400m Höhenunterschied)
    Hier geht es nach dem Viewpoint über ein steiles Stück ins Tal und dann wieder zurück
  • Start im Tal - Parakeet Trail - Les Mares Trail Richtung Petrin - Maccabee Viewpoint und Maccabee Trail zurück ins Tal (ca. 18km mit 600m Aufstieg und 600 m Abstieg)
Geplante Sonderwanderung
Vielleicht möchten Sie sich ja ins Herz des mauritianischen Pilgertums begeben. Hierzu ist eine Wanderung an Maha Shivaratree geplant. Start vom Visitor Centre im unteren Teil des Black River Gorges zum heiligen See und zurück. Ca. 25km. Wenn Sie also vor dem 24.2.2017 auf Mauritius sind, dann melden Sie sich doch bei Mario (WhatsApp +23057718246 oder mario@leben.fit)


* Wenn Sie schon mal in Petrin sind, dann können Sie sich noch den heiligen See mit den großen hinduistischen Gottesstatuen ansehen, welche ca. 2km entfernt am Ende der langen und breiten Gerade gegenüber von Petrin liegt.

Popular posts from this blog

Outstanding jewellery handmade in Mauritius - Zea Design by Martin Beffert

Outstanding jewellery handmade in Mauritius - Bernd Wilhelm